So erstellen Sie virtuelle Festplatten-Images auf einem Windows-Computer (10.28.21)

Wenn Sie mit virtuellen Maschinen arbeiten, kennen Sie virtuelle Festplatten-Images, in denen die Dateien, das Betriebssystem und andere notwendige Daten einer virtuellen Maschine gespeichert sind. Dafür werden virtuelle Festplatten von den meisten Menschen verwendet. Sie können jedoch sogar eine virtuelle Festplatte verwenden, um Ihre wichtigen Dateien, Backups und eine Reihe anderer Elemente in konsolidierter Form aufzubewahren, wenn Sie sie nicht plötzlich verlieren möchten. Nachdem eine virtuelle Festplatte gemountet wurde, können Sie sie wie eine normale Festplatte oder ein Wechseldatenträgergerät verwenden. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie virtuelle Laufwerke für Sie nützlich sein können.

Außerdem können Sie ein virtuelles Laufwerk sogar als gemeinsam genutzten Speicher in Ihrem Netzwerk verwenden, damit andere Dateien zwischen dem virtuellen Laufwerk senden und empfangen können und deren Computer, ohne Zugriff auf Ihre physische Festplatte zu erhalten, auf der möglicherweise auch einige private oder sensible Daten gespeichert sind. Heute werde ich besprechen, wie Sie eine virtuelle Festplatte auf Ihrem Computer erstellen können. Nachdem ein virtuelles Laufwerk erstellt wurde, können Sie den Inhalt des virtuellen Laufwerks anzeigen, indem Sie es normal öffnen oder auf Ihrem Computer mounten. Sie können dies Artikel (wie Sie 7zip verwenden, um virtuelle Images zu extrahieren – Windows und Linux), um mehr darüber zu erfahren, wie Sie virtuelle Laufwerke auf Ihrem Computer bereitstellen können.

Erstellen eines virtuellen Laufwerks unter Windows 10/8/7

Die unten aufgeführten Tutorial-Schritte zum Hinzufügen eines virtuellen Laufwerks funktionieren unter Windows 10, Windows 8 und Windows 7.

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf  'Arbeitsplatz' oder 'Dieser PC' und klicken Sie auf 'Verwalten'.


2. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf 'Datenträgerverwaltung' und klicken Sie auf 'VHD erstellen'.


3.Sie können die Größe Ihrer virtuellen Festplatte und den Speicherort der virtuellen Festplatte auswählen und andere notwendige Einstellungen konfigurieren, bevor die virtuelle Festplatte endgültig erstellt wird.


4. Wenn Sie eine virtuelle Festplatte mit dem Format VHD erstellen, sollte die maximale Größe der Festplatte 2040 GB nicht überschreiten und dies sollte für die meisten Benutzer ausreichen, Wenn Sie jedoch mehr Speicherplatz auf Ihrer virtuellen Festplatte suchen, wählen Sie das VHDX -Format.

Um Platz auf der Festplatte zu sparen, können Sie einfach zwischen . wählen Festplatte mit fester Größe oder dynamisch zunehmende Größe der virtuellen Festplatte. Wenn Sie 'Feste Größe' wählen, wird die der virtuellen Festplatte zugewiesene Größe direkt nach dem Erstellen der virtuellen Festplatte reserviert und wenn Sie 'Dynamisch erweitern' wählen, wird die Größe von das virtuelle Laufwerk wird größer, wenn Sie ihm Dateien hinzufügen. Verwenden Sie also einfach die entsprechenden Einstellungen je nach Ihren Anforderungen. Klicken Sie abschließend auf 'OK' um eine virtuelle Festplatte zu erstellen.



Jetzt ist die virtuelle Festplatte erstellt und Sie können der Anleitung folgenl Ich habe am Anfang des Tutorials erwähnt, die virtuelle Festplatte zu mounten oder Sie können sie sogar über die Windows-Datenträgerverwaltung mounten. Wählen Sie einfach die für Sie beste Option.

Um eine mit dieser Verwaltung erstellte virtuelle Festplatte unter Windows zu mounten, scrollen Sie in der Liste der mit Ihrem Computer verbundenen Speicherlaufwerke nach unten und Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die nicht initialisierte, und das wird wahrscheinlich die von Ihnen erstellte virtuelle Festplatte sein. Klicken Sie auf 'Festplatte initialisieren'.


Sie finden zwei Optionen. wählen Sie einfach 'Master Boot Record ' oder 'MBR' und klicken Sie auf'OK'.


Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den nicht zugewiesenen Speicherplatz, der für mich 55 GB beträgt, und klicken Sie auf 'Neues einfaches Volume…'.


Weisen Sie nun der virtuellen Festplatte einen Laufwerksbuchstaben zu und formatieren Sie ihn die virtuelle Festplatte in Ihrem bevorzugten Dateiformat. Ich empfehle Ihnen, die Festplatte im NTFS -Format zu formatieren.


Nachdem die virtuelle Festplatte erstellt wurde, werden Sie in der Lage sein, das Laufwerk als Wechseldatenträger in 'Arbeitsplatz' oder 'Dieser PC' zu finden. Das Laufwerk mit 55 GB Speicher ist eines, das ich erstellt habe.


Sie können die virtuelle Festplatte einfach auswerfen, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken oder dasselbe tun, indem Sie zu  Festplattenverwaltung<30 . gehen>, und wählen Sie dann 'VHD trennen', indem Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Volume klicken.


Sie können sogar ein virtuelles . behandeln Festplatte als Archiv und Sie können sogar den Inhalt der virtuellen Festplatte mit BitLocker oder einer anderen fortschrittlichen Verschlüsselungssoftware, auf die Sie Zugriff haben, verschlüsseln. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ein . verschlüsseln können Speichergerät mit BitLocker in dieser Anleitung. Wenn Sie etwas Sensibles auf Ihrem Computer aufbewahren müssen, können Sie es auf einer virtuellen Festplatte aufbewahren und es verschlüsseln, da Sie Dateien im Gegensatz zu ISO-Dateien oder Discs mühelos zwischen einer physischen und einer virtuellen Festplatte übertragen können Bilder und Archive, wo es sehr unpraktisch ist, neue Dateien hinzuzufügen.

Das war also alles, wie Sie eine virtuelle Festplatte auf Ihrem Windows-Computer erstellen können. Sie haben Fragen? Fühlen sich freikommentieren Sie das gleiche unten.


YTube Video: So erstellen Sie virtuelle Festplatten-Images auf einem Windows-Computer

10, 2021